Rauenthaler Traditionsverein e.V.
Rauenthaler Traditionsverein e.V.

Die Wassertretanlage in Rauenthal

Presseinformation

Eltville-Rauenthal, Mai 2017

 

 

Wassertretanlage jetzt mit Barfußpfad

 

Die Wassertretanlage, die in Verlängerung „Auf der Großen Straße“ oberhalb der Grillhütte liegt, lädt Wanderer und Rauenthaler schon seit längerem zum Verweilen ein. Die Wassertretanlage selbst wurde erst im letzten Jahr für 30.000 Euro modernisiert, wobei 60 Prozent der Kosten aus dem EU-Leaderprogramm finanziert wurden.

 

Jetzt sind auch die letzten Arbeiten fertiggestellt und die Wassertretanlage durch einen Barfußpfad ergänzt. Helfer des Rauenthaler Traditionsvereins haben in den letzten Wochen die Arbeiten hierzu abgeschlossen. Die Kosten hat die Stadt Eltville übernommen. Angelegt wurde der Barfußpfad von Bernd Bammert, Klaus Bruns und Manfred Schon. Letztgenannter hatte die Planung und Ausarbeitung übernommen.

 

Das Becken wurde bereits im Jahr 1976 errichtet, musste jedoch im letzten Jahr erneuert werden, da es nicht mehr dicht war. Die Grünanlage ist neugestaltet, die Wege gepflastert, ein Arm-Tauchbecken errichtet und nun rundet der Barfuß-Pfad die Anlage auch optisch perfekt ab. Wanderer auf dem Rheinsteig und der Extratour „Rauenthaler Spange“ wissen das Angebot zu schätzen.

 

 

Bei der Einweihung des frisch renovierten Wassertretbecken - Mai 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rauenthaler Traditionsverein e.V.